Passepartouts Bilderrahmen SachsenSie suchen akkurat geschnittene Passepartouts, keine Überschnitte an den Ecken, exakte Schrägschnitte, sowie eine sorgfältige Bearbeitung der Rückseite des gerahmten Bildes? Hier sind Sie richtig.

Passepartoutkartons bestehen aus Schichten verschiedenen Materials. Sie enthalten Fasern (meist pflanzlicher Herkunft), sind aus hochwertigeren Stoffen als Pappe und erinnern nur entfernt an Papier, da sie viel steifer sind. Am Passepartout wird das Bild befestigt. Deshalb sollte der Säuregehalt des Materials so neutral wie möglich gehalten werden. Dies ist sehr wichtig, weil es darüber entscheidet, wie lange Bilder erhalten werden können. Das bedeutet, dass bei der Verwendung eines Passepartouts der unteren Preis- bzw. Qualitätskategorie die Gefahr besteht, dass das Kunstwerk Schaden nimmt.

Der Fensterausschnitt wird mit der Schrägschnitt-Technik erstellt. Je nach Kundenwunsch können verschiedene Muster mit dieser Technik erreicht werden.

Gern helfen wir Ihnen bei der Auswahl des passenden Passpartout.

Sie möchten sich bereits im Vorfeld mit der Wahl des passenden Passpartout beschäftigen?
Nachfolgend finden Sie einige grundlegende Hinweise:

Passepartout - Farbe

Es gehört viel Feingefühl dazu eine passende Farbe für das Passepartout zu wählen. Ausschlaggebend dafür sind die Farben, die in Ihrem Bild dominieren. Sind es eher helle oder dunkle, blasse oder intensive? Bei hellen Bildern kann man ebenfalls einen hellen Farbton wählen, der im Bild vorkommt, es aber nicht dominiert. Anschließend sollte die Farbauswahl entsprechend den im Bild vorherrschenden Farben nach warmen oder kalten Farben eingegrenzt werden. Sobald Farbe und Farbtemperatur bestimmt sind, sollte man sich auf das subjektive Empfinden verlassen und entsprechend anpassen.

Passepartout - Ausrichtung

Um Bilder perfekt in Szene zu setzen stehen folgende Ausrichtungsmöglichkeiten des Passepartout zur Verfügung:

Geometrische Mitte

Sie bezeichnet die rechnerisch ermittelbare Mitte. Der Abstand zum oberen und unteren Rand ist identisch.

Optische Mitte

Sie bezeichnet den Punkt, der nicht die geometrische Mitte des Bildes ist, aber durch das im Bild dargestellte Motiv subjektiv als Mitte wahrgenommen wird.

Goldener Schnitt

Der Goldene Schnitt wird vom Menschen als besonders harmonisch empfunden, weil er im Einklang mit der Natur ist. Er teilt eine Fläche im Verhältnis von 3:5. Das Motiv wird in diesem Fall innerhalb des Bildformats nicht in die optische Bildmitte gesetzt, sondern leicht ins obere bzw. untere Bilddrittel versetzt.

Kontakt

Bilder & Rahmen

Bahnhofstraße 21
08056 Zwickau

Tel +49 0375 24 23 75
Fax +49 0375 2 71 49 55
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!